Kartenlegen

Direkt zu:
Reaktionen auf die Deutung
Selbstverantwortung der Kunden

Karten legen – zwei Anwendungen

Die klassische Zukunftsdeutung – nicht mein Ding

Die sicher bekannteste Anwendung ist die klassische Zukunftsdeutung. Wer das mag, will eigentlich immer wissen, wann endlich das Glück in das Leben tritt. Wann kommt mein neuer Partner, wann werde ich reich, wann passiert dieses und jenes Ereignis? Kurz: Wann erlöst mich mein Schicksal endlich? Es wird davon ausgegangen, dass man Umstände von aussen bekommt und allem ausgeliefert ist. Das ist der eine Weg. Da ich davon ausgehe, dass wir Menschen massiven Einfluss auf unser „Schicksal“ haben, kann ich persönlich nicht akzeptieren, wenn einer kommt und mir prophezeit, in drei Monaten würde dieses oder jenes Ereignis eintreten.

Unter folgendem Gesichtspunkt lege ich Karten

Ich erkenne das Kartenbild als Abbild dessen, was wir mit unseren eigenen Gedanken und (anerzogenen) Überzeugungen erschaffen. Es ist ein Screenshot unserer unbewussten oder auch bewussten mentalen Aktivitäten. Dadurch dass die Situation bildhaft dargestellt wird, können wir mit unseren Menschenaugen sehen, was in uns vor sich geht und was wir dadurch herbeiführen. Die Karten sind hierbei ein Hilfsmittel. Wir mögen Hilfsmittel, weil wir unseren eigenen Wahrnehmungen nicht trauen.

Anhand der sichtbar gemachten Innenwelt können wir Klarheit gewinnen und konkret daran arbeiten, WAS wir wollen. Wenn wir das Ziel kennen, können wir darauf zu gehen.

Der Samen unserer Zukunft befindet sich bereits jetzt in uns allen. So ist es möglich, künftige Ereignisse abzuschätzen und ihrem Eintreten zuzustimmen oder nicht.

Was ist möglich?

Viel. Wir können herausfinden, mit welchen Personen wir gut harmonieren, sei es privat oder geschäftlich. Talente und Hindernisse sind sichtbar. Mit den Karten haben wir die Möglichkeit, sehr reflektiert an einem Thema zu arbeiten. Ausharren und abwarten bringt selten das grosse Los. Durchaus bringt man mit Ausharren einige Probleme hinter sich, aber die wirklich belastenden Dinge schleichen sich nicht einfach davon, wenn wir die Augen verschliessen und ein Tässchen Tee ums andere trinken.

Dieses Ertragen und Abwarten kostet uns nichts als Lebenszeit und am Ende muss man feststellen, dass man nur ein bisschen Energie und Mut hätte aufbringen sollen, um eine Verbesserung herbeizuführen. Sein Leben selber in die Hand nehmen, das ist der springende Punkt. Viele von uns haben das schlicht nicht gelernt und sie glauben, dass man nur immer hoffen muss.

Um Situationen zu verändern, brauchen wir Klarheit und Ziele. Ich kann Ihnen helfen, Klarheit zu bekommen, indem ich Ihnen sichtbar mache, was in Ihnen und um Sie herum „läuft“.
Niemandem ist wirklich geholfen, wenn Berater blumig erzählen, dass einem die geistige Welt wohlgesinnt ist und hochentwickelte Geistwesen nur darauf warten, helfend und schützend für einen da zu sein (und womöglich noch einen „Zauber“ dazu verkaufen …). Für mich geht das nicht.

Ich will, dass meine Kunden und Kundinnen die Beschreibung ihrer Situation hören, so wie sie mir von Karten und Pendel dargestellt werden.

Reaktionen auf die Deutung

Die Karten sind gelegt und gedeutet. Sie können jetzt alles lassen, wie es ist und genau nichts ändern, weil Sie denken, es lässt sich sowieso nicht ändern und es ist halt so. Sie können die nächsten paar Kartenleger aufsuchen. Die meisten Berater werden Ihnen ähnliche Dinge sagen (ausser sie arbeiten auf der Schicksalsschiene …).

Oder Sie können sich hinsetzen und in sich gehen. Finden Sie gut, wie Ihre Situation aussieht? Empfinden Sie Freude, wenn Sie an die Deutung denken? Dann machen Sie weiter so, es stimmt offensichtlich für Sie. Stört doch etwas? Gibt es Punkte und Aussagen, die Sie so richtig aufregen? Spüren Sie Ablehnung in sich oder Angst? Bevor Sie über Ihre Kartenlegerin, Ihren Kartenleger schimpfen, weil er es nicht kann, schauen Sie ganz tief in sich hinein. Oder sagen Sie Ihrem Spiegelbild ins Gesicht, dass bei Ihnen in dieser Sache alles in Ordnung ist. Wahrscheinlich müssen Sie das mehrmals machen, da Sie schon recht geübt darin sind, diese Selbstlüge am Leben zu halten.

Alte Muster aufspüren und korrigieren

Manche Dinge sind nicht schwerwiegend. Sie werden es sehen, verstehen und ändern. Einfach so. Andere Themen könnten sehr zäh sein. Wenn Sie möchten, begleite ich Sie nach dem Kartenlegen für eine Weile weiter auf Ihrem Weg. Besonders gerne zeige ich Menschen, wie sie verfahrene Situationen ändern können und wie sie anfangen können, selbstbewusst und selbstbestimmt zu leben.

Selbstverantwortung der Kunden

Ich kann versuchen, meinen Ratsuchenden die Augen zu öffnen und ihnen manche Dinge klar werden zu lassen. Ich kann sie begleiten, beraten und ermuntern. Sie können bei mir weinen und Gott und die Welt beschimpfen. Sie können bei mir abladen, was für eine himmeltraurige Kreatur dieser oder jener Mensch ist. Es bleibt bei mir. Gerade, wenn ein Mensch im Moment keinem mehr traut und nicht sicher ist, wer zu ihm hält, kann er bei mir Dampf ablassen. Manchmal muss das einfach auch raus und ausgesprochen werden, bevor man eine Änderung in Angriff nehmen kann.

Am Ende reiten sich die Ratsuchenden selber aus dem Dilemma

Diese Arbeit kann ich niemandem abnehmen. Das kann genau keiner. Kein Pfarrer, kein Arzt, kein Therapeut, kein Heiler, niemand. Wir alle nehmen unsere Schützlinge ein Stück weit an die Hand und geben ihnen Werkzeuge und Unterstützung. Das gilt für sämtliche Krankheiten und “kranken” Situationen.
Der Arzt renkt Ihre Schulter ein, gibt Ihnen die Medikamente usw. Ja, der Schulmediziner repariert Ihren Körper, sofern das noch möglich ist. Wenn Sie aber aus irgendeinem Grund brauchen, dass Sie ein gesundheitliches Problem haben, werden Sie ein neues produzieren. Dito bei Heilpraktiker, Therapeut, Coach.
Sie müssen Verbesserung und Änderung WOLLEN, sonst werden Sie Ihr Leben lang Dinge hervorrufen, die Ihnen gar nicht gut tun. Dabei dürfen Sie sich von anderen helfen lassen!

Das gilt für alles, was ich praktiziere. Ich mache keinen gesund. Nicht körperlich, nicht seelisch, nicht mental. Ich biete nur Impulse und Begleitung. Die Korrektur vollbringen die Klienten selber.